Release 7.0: Mehr Artificial Intelligence für die Videoplattform coovi
Beitragsinhalt

Release 7.0 – Mehr Artificial Intelligence für coovi

Nach Release 6.5 folgt… Ganz genau, Release 7.0 von coovi! Im großen Release unserer Videoplattform freuen wir uns über das Redesign von coovi capture, viele neue KI-Features, z. B. den Pose Animator, und weitere nützliche Funktionen. Dieser Blogeintrag fasst alle News zum Update zusammen.

coovi 7.0 hat es in sich: Nicht nur optisch glänzt unsere Videoplattform mit überarbeitetem Design von coovi capture, sondern auch viele Funktionen erweitern und erleichtern die Arbeit mit der Videoplattform. Mittels künstlicher Intelligenz funktioniert der neue Pose Animator, der Sie digitale Avatare für Ihre Videos erstellen lässt – mehr dazu in diesem Blogeintrag. Der Video-Editor hat ebenfalls neue Einstellungsmöglichkeiten mit an Bord und für mehr Sicherheit wurde die 2-Faktor Authentifizierung implementiert.

Play Video about Release 7.0: Mehr Artificial Intelligence für die Videoplattform coovi

Redesign von coovi capture

Damit coovi capture intuitiver und einfacher bedienbar ist, erstrahlt unsere Web-Aufnahmeanwendung in einem neuen Design. Das heißt neben der optischen Veränderung, haben wir damit auch den Einstieg in die Videoaufnahme und -bearbeitung für Sie erleichtert und verbessert.

Pose Animator: Mittels Artificial Intelligence zum eigenen digitalen Avatar

Ab sofort stehen digitale Avatar für Ihre Webcam- und Hybridaufnahmen zur Verfügung, wodurch Sie Ihr eigenes Erscheinungsbild in Videos durch eine ausgewählte Figur ersetzen können. Wären Sie hierbei zwischen 4 verschiedenen Presets. Außerdem können Sie das Outfit Ihres animierten Avatars anpassen: Wählen Sie zwischen einem Business und einem Casual Outfit und legen Sie fest, ob der Avatar komplett oder nur der Oberkörper im Video zu sehen ist. Zudem können Sie auch den Hintergrund Ihrer Aufnahme ersetzen.

Webkonferenzen als neuer Beitragstyp

Mit coovi können Sie fortan Ihre eigene Webkonferenz direkt über die Videoplattform starten. Stellen Sie dabei beispielsweise ein, ob Sie Gäste erlauben möchten und ob Ihre Teilnehmer vorab in einen Wartebereich gelangen. Außerdem kann die Webkonferenz nach dem Speichern als kollaborativer Beitrag genutzt werden, sodass Sie Nutzer im Nachgang zum gemeinsamen Bearbeiten einladen können.

Überblende-Option im Video-Editor

Im Video-Editor steht von nun an eine Überblende-Option zur Verfügung, die es ermöglicht Objekte, Texte und Bilder ein- und auszublenden. Mittels Schieberegler lässt sich die Dauer des Effekts ganz einfach festlegen. Sollten Sie also fortan Elemente nur für eine bestimmte Zeitspanne anzeigen wollen, lässt sich dies nun mit dem Überblende-Feature in wenigen Mausklicks einstellen.

Übernahme von Übergängen

Erstellen Sie ein coovi-Video auf Basis einer PowerPoint-Präsentation, so können Sie fortan vorhandene Übergänge zwischen Folien mit in die Videoproduktion übernehmen. Dadurch bleibt Ihnen eine Menge Arbeit erspart und Ihre Videos wirken dynamischer und lebendiger. Zudem können Sie nun auch Übergänge zwischen Videos einfügen und bearbeiten. Bestehende Übergänge können hierbei angepasst, aber auch gänzlich entfernt werden.

2-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit

Weiter hat coovi an Sicherheitsmaßnahmen dazugewonnen: Mit Release 7.0 können Sie nun die 2-Faktor-Authentifizierung in Ihren Einstellungen aktivieren. Als Administrator entscheiden Sie darüber, ob diese Sicherheitseinstellung für alle Nutzer:innen verpflichtend ist oder ob jeder User individuell darüber bestimmen kann, die 2-Faktor-Authentifizierung beim Login künftig aktiv für sich zu aktivieren.

Integration von Microsoft Azure & Google Cloud

Erweiterung eines bestehenden KI-Features von coovi: Seit Release 7.0 lassen sich die Text-to-Speech- bzw. Speech-to-Text-Funktionen nun auch mithilfe von Microsoft Azure und Google Cloud in die Videoplattform integrieren. Bislang war dies nur über die Amazon Web Services (AWS) möglich. Um diese Funktionen zu ergänzen, nutzen Sie wie gewohnt die Schnittstellen-Einstellungen in Ihrer coovi-Umgebung. Alle weiteren coovi-Features, die mit künstlicher Intelligenz funktionieren, finden Sie hier im Überblick.

Aufnahme-Hintergrund ersetzen und unscharf machen

Auch die coovi-App wird stetig aktualisiert und weiterentwickelt! So finden Sie ab Version 7.0 in der mobilen Anwendung von coovi die Möglichkeit, den Hintergrund einer Aufnahme einzustellen. Das heißt, dass mittels künstlicher Intelligenz der Hintergrund Ihrer Aufzeichnung ersetzt oder unscharf gemacht werden kann

Audio-Only Aufnahmen anfertigen

Ein weiteres neues Feature für coovi mobile ist die Audio-Only Aufnahme. Da sich die Anzahl von Podcast-Hörer:innen in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt hat, haben solche Audiobeiträge mittlerweile einen hohen Stellenwert – gerade in der Wissensvermittlung. Künftig nehmen Sie Tonspuren mit unserer coovi-App für Android auf, welche sie daraufhin als Thema weiterverwenden können. Für iOS-Geräte steht dies bislang noch nicht zur Verfügung.

Weitere Neuerungen in coovi 7.0 im Überblick:

  • Herausgeber können sich leere Themenbereiche anzeigen lassen
  • Mit der Rolle “Chefredakteur” können Sie nun Beiträge entsperren, z. B. wenn diese gemeldet wurden oder abgelaufen sind
  • Stellen Sie als Ersteller einer Produktionsschablone ein, ob der echte Name oder der Benutzername auf der Vorlage angezeigt wird
  • Als Ersteller einer Produktionsschablone legen Sie fest, welche Hintergrundfarbe die Platzhalterelemente haben
  • Herausgeben haben fortan die Möglichkeit beim User-Import, die Standardsprache der Nutzer:innen auszuwählen
  • Autoren gelangen nachdem ein Video aufgenommen wurde direkt in die Medienbibliothek

Sie möchten alle Informationen als kompakten Download?
Hier finden Sie unsere Release-Notes als PDF:

LinkedIn
XING
Facebook
Twitter
Weitere interessante Blogeinträge

Unser Blogarchiv