Beitragsinhalt

Wie Videos den Arbeitsplatz der Zukunft prägen

In Zeiten von Homeoffice, Virtuellen Teams und “papierlosen Büros” wird Flexibilität am Arbeitsplatz immer wichtiger. Die Digitalisierung fordert ein stetiges Weiterbilden und schafft Möglichkeiten die Revolution des Arbeitsplatzes nachhaltig zu beeinflussen. Der Prozess hin zu einem dynamischen Arbeitsplatz kann durch Verwendung von Videos unterstützt werden. 

Im folgenden Artikel werden Sie erfahren wie sich die Nutzung von Videos entwickelte und drei konkrete Video-Anwendungsfälle kennenlernen, die den Arbeitsplatz von Morgen flexibler gestalten lassen.

 
Wie entwickelt sich die tägliche Nutzung von Online-Videos?
Die letzten Jahre zeigen, dass die tägliche Nutzung von Online-Videos tendenziell steigt:
Deutschlandweit stieg die Nutzung von Online-Video Angeboten von 50% im Jahr 2011 auf 75% im Jahr 2018 an
Schätzungen zufolge werden Menschen sich im Jahr 2020 pro Tag 84 Minuten Videoinhalt  im Online-Video Segment ansehen. Heute auf interne E-Learning Systeme zu setzen birgt daher das Potenzial ein wichtiger strategischer Schritt im Unternehmen zu sein.

Was bedeuten Videos für den Arbeitsplatz von Morgen?

Videoplattformen wie YouTube oder Netflix zeigen, dass sich der tägliche Gebrauch von Video-Angeboten im Privatleben schon etabliert hat. Auch an Hochschulen und in Bildungseinrichtungen setzt man vermehrt auf E-Learning Systeme beziehungsweise dem Umgang mit Videotechnik. Warum nicht auch am eigenen Arbeitsplatz? 

Im Folgenden werden Sie drei Video-Anwendungsfälle kennenlernen, die Sie in Ihrem Unternehmen implementieren können.

Drei Video-Anwendungsfälle für den beruflichen Alltag

Mitarbeiterweiterbildung

Präsenzseminare in der Personalentwicklung stellen oftmals einen hohen Kostenpunkt dar. Interne E-Learning Angebote und Online-Videos sind eine kostengünstige Variante den hohen Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter abzudecken.

Weiterbildungskonzepte wie die Blended-Learning-Methode (dt.: Integriertes Lernen), bei der computergestütztes Lernen und klassischer Unterricht kombiniert werden, lassen den Weiterbildungsprozess der eigenen Mitarbeiter effizienter gestalten. Eine elegante Methode die Vorteile der klassischen Lehrmethoden mit den technische Neuheiten der E-Learning Systeme zu vereinen.

Mitarbeiterzufriedenheit

Die Nachfrage nach Video-Angeboten mit beruflichem Kontext steigt. Mitarbeiter wünschen sich vermehrt Webinare und E-Learning-Systeme. Schafft ein Unternehmen die Plattform, Mitarbeitern den Wunsch nach Weiterbildung zu ermöglichen, steigert dies automatisch die Mitarbeiterzufriedenheit. Dadurch steigen die Motivation und die Produktivität nimmt zu. Zudem bringt der weitergebildete Mitarbeiter dem Unternehmen zusätzliche weiterführende Vorteile: 

  • neu vermitteltes Wissen wird im Unternehmen angewendet (Innovationsgrad steigt)
  • der Mitarbeiter qualifiziert sich für weitere Aufgaben, die er dann übernehmen kann (Fachqualifizierung)
  • Der Ruf des Unternehmens steigt durch die Schaffung einer attraktiven Weiterbildungsstruktur (Image steigt)

Wissensmanagement

Die Digitalisierung fußt auch im Wissensmanagement. Vermehrt setzen Unternehmen auf “papierlose Büros”, um die internen Prozesse effizienter zu gestalten. Videos verhelfen dazu Lösungen für Unternehmensinterne Probleme bereitzustellen und verschaffen Mitarbeitern einen schnelle und simplen Zugriff auf die Datenbank. Der strategische Aufbau der eigenen Video-Wissensdatenbank bringt dem Unternehmen nachhaltige Vorteile:

  • Mitarbeiter haben schnellen Zugriff auf Informationen

  • neue Mitarbeiter können im Onboarding-Prozess effizienter integriert werden

  • Wissen bleibt im Unternehmen: Erweiterung und Bereicherung des Wissensmanagements als nachhaltiges Alleinstellungsmerkmal

Zusammenfassung

Die Zeit des digitalen Wandels schafft neue Möglichkeiten der modernen Mitarbeiterschulung. Die Nachfrage nach Online-Videos wird tendenziell weiter steigen und im beruflichen Kontext immer mehr Verwendung finden. Durch Videos und E-Learning Systemen wird die Weiterbildung von Fachkräften räumlich und zeitlich flexibler. Klassische Weiterbildungen erfordern ein hohes Budget und lassen sich daher durch Videos kostengünstiger umsetzen. Eine elegante Kombination aus beiden lässt sich mit der Blended-Learning-Methode gestalten. Zudem hat es einen positiven Effekt auf die Mitarbeiterzufriedenheit und dem Wissensmanagements. Mithilfe von Videos ist es möglich einen internen Wissensschatz aufzubauen und diesen von eigenen Mitarbeitern zu pflegen.

Möchten auch Sie Ihren und den Arbeitsplatz Ihrer Mitarbeiter Video-freundlicher gestalten und auf moderne Technologien des Wissensmanagements setzen? Dann Entdecken Sie jetzt coovi – die smarte all-in-one Lösung für videogestütztes Lernen.

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/200171/umfrage/nutzung-von-videoanwendungen-im-internet-seit-2007/

Toller Text

Weitere interessante Blogeinträge